Performance

25.03.2020, Harry Klein, München, „Garry Klein – DJane Bi Män, M!CA, ppF, Proximal im Livestream ab 19 bis 24 Uhr

Liebe Freund*innen, dear friends,
nachdem wir den Club seit dem 12. März 2020 aufgrund der aktuellen Lage geschlossen haben, möchten wir Euch nicht ganz alleine lassen.
after we have closed the club since 12 March 2020 due to the current situation, we do not want to leave you all alone.

In einer großen solidarischen Anstrengung haben wir in kürzester Zeit ein Live-Aufnahmestudio in den Club gebaut und werden dies mit DJane Bi Män (WUT), M!CA (Garry Klein) und ppF (Garry Klein) streamen. Achtung! Dies ist keine Club-Veranstaltung, sondern ein Live-Stream. Kommt einfach online und seht und hört zu!
In a big solidarity effort we have built a live recording studio in the club in a very short time and will stream this with DJane Bi Män (WUT), M!CA (Garry Klein) and ppF (Garry Klein). Attention! This is not a club event, but a live stream. Just come online and watch and listen!

Insbesondere danken wir der großen Mithilfe von Ferdinand Olszewsky (info @ streamedia . tv), Tobias Mörtl, Magic-Medientechnik.de, den Künstler*innen, die uns in dieser Sache beispiellos unterstützen.
We especially thank the great help of Ferdinand Olszewsky (info @ streamedia . tv), Tobias Mörtl, Magic-Medientechnik.de and the artists* who support us unprecedentedly in this matter.

Der Livestream wird über Facebook und YouTube gesendet.
The livestream is streamed via Facebook and YouTube.
Tune in and stay healthy
Audiovisuelle Performance.
©Harry Klein/Garry Klein

20.03.2020, München, „She-La | Homedancing

Geschätzte SuperheldInnen*, DancingQueens, Princesses of Power, Lesben*, Heteras*, Mothers*, POCs, Women*, WOCs, DragKings, non-binary-people, Trans*, Inter*, queers and Friends!
Die Situation macht es möglich: She-La kommt zu euch nach Hause!
#flattenthecurve #stayathome #physicaldistance
Deswegen veranstalten wir eine Watch-Party mit einem Live DJ-Set von Bi Män – stellt die Drinks kalt und feiert virtuell mit!

Zudem wollen wir allen Personen danken, die gerade ihr Leben riskieren um das Virus zu bannen und unser Versorgungssystem aufrecht erhalten. Ihr seid Superheld*innen.
Audiovisuelle Interventionsperformance.
©Bi Män

07.03.2020, Utopia, München, „Tanzplattform Deutschland 2020. Abschlussball

Abschlussparty TANZPLATTFORM DEUTSCHLAND 2020 trifft Weltfrauentag

Gesellschaftlich vorgeschriebene Rollen werden abgelegt, Frauen tanzen wie Männer und Männer wie Frauen, das Publikum kommt aus dem Schatten des Parketts und teilt sich die Tanzfläche mit den Künstler*innen – Wir feiern den Tanz, die Sprache die alle verbindet, und mit ihm die Emanzipation und Gleichberechtigung!

Die TANZPLATTFORM DEUTSCHLAND 2020 lädt alle ein, zum Ausklang des fünftägigen Tanzgroßereignisses und zum Start des Weltfrauentags zusammen zu feiern und zu tanzen.

DJ*ane Bi Män reißt uns mit ihrem Disco-House-Set mit. Lieblich, süß und Lo-Fi braucht keiner mehr: Ihr Sound ist harsch, schonungslos, ehrlich und brutal – er ist die Sprengung gesellschaftlich festgelegter Horizonte. Bi Män ist audiovisuelle Interventionskünstler*in und macht postfemale crossover. Als Veranstalter*in und queerfeministische Aktivistin setzt sie sich für mehr Frauen und non-binary-people in der Tanzmusikszene ein.
Audiovisuelle Performance.
© Tanzplattform Deutschland

22.02.2020, Kunst Block Balve, München „Cream

Das LOVERS Kollektiv bringt mit CREAM im KUNST BLOCK BALVE die erste Sex-Positive-Party nach München – feel the love!
NO PHOTOS | DRESSCODE | STRICT DOOR POLICY
Unser queer-feministisches DJ-Trio verpasst euch feinste Höhepunkte aus einem breiten Spektrum elektronischer Tanzmusik. Der Club voller Performance Artists und Tänzern lädt zur ekstatischen Offenheit ein – CREAM on the dancefloor!

Sex-Positivity:
Eine Sex-Positive-Party zelebriert alle Körper, Sexualitäten, Orientierungen & Identitäten und bietet einen Safe Space zum ausgelassenen Feiern, und ist somit KEINE eindimensional orientierte Swinger-, Fetisch- oder Sex-Party. Freiheit und Wohlgefühl stehen im Fokus – ob individuell oder miteinander.

Sexualität ist nicht das zentrale Thema dieser Party, sondern Sex wird akzeptiert. Hierfür stehen spezielle Rückzugsorte wie Schmuseecken und Play-Areas zur Verfügung, in denen ihr auch ausreichend Verhütungsmittel, Gleitgel und Reinigungsutensilien findet.

Respekt und Konsens sind Voraussetzung. 

Unser Awareness-Team bewegt sich konstant durch alle Bereiche des Clubs und stellt sicher, dass alle eine gute, entspannte und lustvolle Zeit haben.

Strict No-Photo-Policy!

Audiovisuelle Interventionsperformance.
© Lovers

15.02.2020, Milla Club, München: „She-La | Latin Fever

Audiovisuelle Performance.
© She-La

29.01.2020, Zur Gruam, München: „Trouble Double ordnet spekulative Spelunke | Bi Män&Kim_Twiddle

++BREAKING NEWS++BRAKING NEWS++BREAKING NEWS++
Eilmeldung: Gruam – spekulative Spelunke – wird von Trouble Double in technoide Ordnung gebracht.

Das queerfeministische Duo Trouble Double – gemein bekannt als traditionell, konservativ und ordnungsstrebend – durchqueert mit eben jenen Gütekriterien die neoliberalfeindliche Boazn „Zur Gruam“ und drängt sie in technoide Ordnung. Grund: Erwerbsverläufe junger Menschen zeigen immer weniger Lücken auf.
Musikalische Performance.
©TroubleDouble

20.01.2020, Favorit Bar, München: „Wem gehört die Stadt?

Vortrag von Ferdinand Koller (Bettellobby Wien) und Andrea Kretschmann (Centre Marc Bloch Berlin) mit Vinylsession.
Musikalische Performance.
© Lehrstuhl für Politische Soziologie sozialer Ungleichheit

18.01.2020, Kammerspiele, München: „KAMMER 80000 – EIN GLOBALER RADIORAUM

KITCHEN TALK: Decolonize the club
Discussing issues of gender, race class & sexuality in the club. Mit: Zebra Katz, DJ Stingray, Tony Allen, Klein u.a. and:
RADIO 80000 SOUNDCLASH
BI MÄN VS TOP SHOTTA
FRIENDLY CONFRONTATIONS: FEMINISM VS BOOTY BASS

©Radio80000

12.12.2019, Rote Sonne, München: „2YRS WUT

Musikalische Kuration und Medienkunst.
©WUT

21.11.2019, Bahnwärter Thiel, München: „SampleSlam

„Bi Män & Kim_Twiddle sind zusammen: TROUBLE DOUBLE. Die gebürtigen Münchnerinnen zocken blind B2B und können es selbst kaum fassen, dass ihre Sets dermaßen matchen. Die beiden Technik-Freaks haben Interventions-Jingles gegen Sexismus im Club entwickelt und touren mit ihren DJ-Sets und Techno-Live Acts durch Deutschland und Österreich. Häufig hängen sie im Atelier Rot, fabrizieren verschwurbelte, sphärische Klangwelten und knallharten Techno. Oder sie organisieren mal eben ne Demo. Oder ein feministisches Festival. Unbändig und lust-ig brainstormen sie gerne im Ping Pong, sind einander Inspiration und Schubfaktor.“
Audiovisuelle Interventionskunst.
©Bi Män

9.11.2019, Hotel Krone, München: „She-La

„Geschätzte SuperheldInnen*, DancingQueens, Princesses of Power, Lesben*, Heteras*, Mothers*, POC´s, Women*, and Friends!
She-La verschlägt es diesmal in eine besondere Location: In den tiefen Gefilden des edlen Hotels Krone verstecken sich königliche Räumlichkeiten, die wir als Queens betanzen werden.
Nach kaiserlichen und königlichen Gepflogenheiten frönen wir dem beseelten Rausch und dem ausschweifenden Tanz. Mit Welcome Shot, fulminanter Musik und einer Special-Dance Show von den Lovers!
DANCE PERFORMANCE
Die Lovers beehren uns mit einer besonderen Tanzeinlage! Nicht verpassen, sie sind die Queens der Bewegung!“
Musikalische Performance.
©She-La & ©Bi Män

7.11.2019, Alte Utting, München: „Holy Steel / Hot Motors | Disco auf der Alten Utting

Musikalische Performance.
©Bi Män

28.10.2019, Harry Klein, München: „SPIELART 2019 | No One Gives A Mosquito’s Ass About My Gig

»KARAOKE SUCKS!!!«
Yes, that has been my attitude towards this extra-social activity for the past 25 years of my life. Now…
I have no band.
I have no shame.
I have no interactive skills. I do not give a fuck about applause. Just love…
I have something to share.
I have songs, and with them I have the best karaoke session in the world.
Well… I would, if it was an actual karaoke session, and I actually knew the lyrics of the songs.

»KARAOKE ROCKS, I SAY!«
Musikalische Performance.
©Nástio Mosquito

25.10.2019, Muffatcafe, München: „Eröffnungsparty Spielart Theaterfestival

Musikalische Performance und Medienkunst.
©Bi Män & ©Spielart Theater Festival

24.10.2019, Alte Utting, München: „Holy Steel / Hot Motors | Disco auf der Alten Utting

„HOLY STEEL / HOT MOTORS – ab jetzt fast jeden Donnerstag im Maschinenraum der Alten Utting! Lokale DJs der Superlative bringen die Schiffsmotoren zum Schmelzen und Eure Körper zum Schwitzen…“
Musikalische Performance.
©Alte Utting

16.10.2019, Folks Club, München: „Festivalparty! What the hell is queer? I 4. QFFM

„Cheers Queers! Zeigt uns, was für Euch queer sein heißt und lasst uns zusammen tanzen. An diesem Abend feiern wir mit allen, die Lust haben auf ein vielfältiges Publikum und ein unkonventionelles Programm aus guter Musik, künstlerischen Performances und weiteren Überraschungen.

Cheers Queers! Show us what queer means to you and let‘s dance together. On this evening we celebrate with EVERYONE who wants to party with a diverse audience and an unconventional program of good music, artistic performances, and other surprises.

Line-Up
DJ Set Rosa Red
Live Act Tom Wu
DJ Set BiMän ( WUT – das feministische Kollektiv )
be open minded and consent is the key“
Audiovisuelle Interventionskunst.
Text©QFFM & Grafik©Rosa Kammermeier

11.10.2019, Alte Utting, Maschinenraum, München: „Women* on Machines

Meine geschätzten Damen und verehrten LGBTIQA+,
wir begrüßen Sie im Maschinenraum der Alten Utting zu unserem beatlastigen Unterdeck-Bootsflug nach 75 RPM*. Bitte nehmen Sie nun Ihre Tanzposition ein.
Wir möchten Sie gleich mit den Sicherheitsvorkehrungen an Bord vertraut machen. Bei der Tanzposition wird Ihnen die Crew gerne behilflich sein.
Unter jeder Ecke im Maschinenraum befinden sich basslastige und tanzwütige Sounds. Auf Anweisung der Besatzung öffnen sie Ihre Gehörgänge und lassen den Körpern freien Lauf.
Ihren Leib können sie bei Abfall des Drucks in der Kabine mit alkoholhaltigen Kaltgetränken über Wasser halten.
Zwischen den Diskolichtern finden Sie hierfür eine Sicherheitskarte mit allen Sicherheitshinweisen. Bitte prägen Sie sich ganz genau die Lage der „Rauschplätze“ ein, die alle mit dem Wort „KONSUM“ oder Bar gekennzeichnet sind.
Unsere Flugdauer beträgt 8h, wir werden pünktlich um 18 Uhr abheben und voraussichtlich um 2 Uhr unser Flugziel erreichen.
Auf Grund des Wetters werden wir einige Turbulenzen der Stärke „twiddledioohhh“ durchfliegen, bedingt durch den Orkan Kim_Twiddle. Beim Abheben weht uns Carlos2 mit einer vinyllastigen Brise Fahrtwind ein.
Falls Sie noch Fragen haben, können Sie sich gerne an unsere Beatmatching-Crew an Board wenden. Meine Name ist Bi Män, meine Genossin heißt Funky Francis und wir sind heute Ihre verantwortlichen MusikerInnen* auf diesem Bootsflug.
Wir bedanken uns für ihre Aufmerksamkeit und Wünschen ihnen nun einen beatlastigen Unterdeck-Bootsflug nach 75 RPM*.
Medienkunst und audiovisuelle Performance.
©Bi Män

8.10.2019, Komitee, München: „T A M T A M Brauch: guitars

„Dichter Nebel kriecht ins Komitee, und von den Schwaden verschleiert findet sich eine Gruppe Wanderer dort ein, obskure Gestalten mit dunklen Brauen, grotesk ragen die Buckel und Auswüchse von Gitarrenkoffern von ihnen ab…

TAM TAM lädt zum Brauch: guitars, hier die Beschwörer der Drones:

// William Fowler Collins zerrt mit hypnotischer Polyrhythmik am Raumzeitgefüge

// Nebulosa webt mit gekrümmten Fingern mysthische Soundscapes

// wavemarrow braut währenddessen einen wirr disharmonischen Trunk

// Bi Män navigiert euch im Anschluss mit einem DJ Set durch tiefe, dunkle Ströme

Und wenn ihr vom Weg abkommt, folgt einfach den Irrlichtern.
Das große Bärtige ist unser Freund Giorgio von Swampbooking, dem könnt ihr trauen.“
Musikalische Performance.
©TamTam & ©Komitee

02.10.2019, La Nuit, München „8 Jahre She-La

Audiovisuelle Performance und Medienkunst.
© She-La

26.09.2019, Nationaltheater Mannheim: Premierenfeier „Liebe / Eine argumentative Übung.“ von Sivan Ben Yishai

„Popeye liebt Spinat, Tätowierungen und Olivia Öl. Das neue Stück der diesjährigen Hausautorin Sivan Ben Yishai macht den Comic-Mythos zur Kulisse eines Beziehungsdramas – und die weibliche Nebenrolle zur Hauptfigur: Aus ihrer Perspektive erzählt sie die intime Geschichte eines Liebespaares, dessen feministisch aufgeklärtes Weltbild viele blinde Flecken hat. Auf virtuose und höchst komische Weise macht Sivan Ben Yishai das Private zum Politischen. Die beiden Comicfiguren werden zur Reflexionsfläche für Jedermann und Jedefrau.“ Musikalische Performance.
© Nationaltheater Mannheim

16.09.2019, Favorit Bar, München: Vinylsession mit Bimän´s Lieblingsplatten

16.08.2019, Import Export, München: „Organ Explosion•Rumpel Pumpel•Trouble Double•TseTse & Malaria

Zum Import Export Open 2019 – das Augustfestival im Kreativquartier: Organ Explosion•Rumpel Pumpel•Trouble Double•TseTse & Malaria: Doppel(te) Kinn-Ladungen ganz ohne Haken: Die Kraftsportmeisterin an den Turntables Kim_Twiddle und Bi Män treiben als Trouble Double mit u.a. future funk und psychedelic-disco-tribal tiefschwingende grooves und schüttellastige Beats in euren Leib. Audiovisuelle Kunstperformance.
©Kim Ramona Ranalter

10.08.2019, Senatore, München: „She-La – Lesbian & Friends Party

Beseelter Rausch und LesbenLiebe für den Guten Zweck auf der She-La – Lesbian&Friend Party: Spendenaktion für die Geflüchtetenarbeit von LeTRa Lesbenberatung. Wohltätiger Zweck.
©Michelle Gleixner

02.08.2019, Tuntenhausen: Raumwandler e.V. 3tZ Festival. Audiovisuelle Kunstperformance.

27.07.2019, Import Export, München. Sommerfest.

13.07.2019, Bahnwärter Thiel, München: „WUT is a Riot – Queer Femtastic CSD Edition

Feministischer Bauchladen und Klofrauperformance bei WUT is a RIOT – QueerFemtastic CSD Edition. Audiovisuelle Interventionskunst.
©Zara Gough

13.07.2019, Christopher-Street-Day, München

©Kornelija Rade

04.07.2019, Ampere, Filmfest München: „Virtual Worlds Clubbing by Epic Games

Musikalische Performance mit Live VR-Painting:
Best of Filmfest München

28.06.2019, Kulturstrand, München: „Vynil Sundowner

In einer immer schnelleren, digitaleren Welt bietet der Vinyl Sundowner einen entschleunigten, analogen Gegenpol. Jeden Freitag spielen Djs ihre Lieblingsplatten. In der gewohnt gemütlichen, Open Air Strandatmosphäre ist der richtige Platz um entspannt seinen Feierabend zu genießen oder sich für die Nacht einzugrooven. Musikalisch wird eine exquisite Mischung aus Funk, Soul, Jazz, Hip Hop, Disco, Afrobeat, Reggae, Latin, Brasil uvm zu hören sein.
©Dr.Getdown

26.06.2019, Zur Gruam, München: „Trouble Double

Krafttrainig in der Gruam. Es ist definitiv nix für schwache Nerven wenn das Trouble Double aufschlägt! Gäste sollten überaus trinkstabil, hochgradig humorvoll und beseelt bummsfest sein… Die meinen es ernst, für den Notfall gibt´s Klo-ropax und ´nen feuchten Händedruck ;D. Experimentelle Kunst.
©Kim Ramona Ranalter

21.06.2019, Komitee, München: „Live+Performance: PussyVision x Sophia Süßmilch x The Queenston

Eine Einladung zu konfrontierenden Körperperformances aus Bayern, sich reloopenden, konzertförmigen noisigen Voices aus Massachusettes und soundsphärischen guilty pleasures queerer housegelage aus Montreal im Komitee. Dramaturgisches Konzept by Bi Män und Sophia Howacker.
©Bi Män

01.06.2019, Import Export, München: „WtF – WUT the Fuck

Ein politisches –furious feminist fuck fest– für all die schillernden Frauen*, non-binaries und queeren-punk-rotz-people unserer Gesellschaft mit Workshops, Filmen, Live-Performances sowie übertrieben diversen künstlerischen und musikalischen Interventionen. Kuration Medienkunst und konzeptuelle Organisation.
©Bi Män

18.05.2019, Komitee, München: Postfemale Crossover Performance.

17.05.2019, Junge Talstation, Innsbruck: „Club against Reality

Kulturkollektiv ContrApunkt: Reclaim your Club. Club against Reality. Space for political Clubculture. Audiovisuelle Kunstperformance und Diskussion/Talk.
©Kulturkollektiv ContrApunkt

28.04.2019, Kammerspiele München: „After-Show-Party Premiere FRESSEN – Henrike Iglesias

©Nicole Wytyczak

20.04.2019, Bahnwärter Thiel, München: „Zahnclan Wackelbahn w/ Frechbax

©Netzwerk

13.04.2019, MMA, München: „TAM TAM Abschlussball“ Audiovisuelle Intervention.

12.04.2019, Import Export, München: „FAZI I LeRoy – Dark Wave meets Ambient

Dark Wave meets Ambient. Musikalische Performance.
©Comecerts

06.04.2019, Z Common Ground, München: „ART+FEMINISM Feministisches Minifestival & Wikipedia Edit-a-thon

Feministisches Minifestival & Wikipedia Edit-a-thon
zwischen prekärer Praxis & ungezügelter Utopie weiblichen* Kulturschaffens. Audiovisuelle Intervention.
©Elias Osiander

08.03.2019, Harry Klein, München: „Marry Klein Clubfestival 2019

©Harry Klein

08.03.2019, Import Export, München: „Kosmos Women’s Edition

©Import Export

02.03.2019, Komitee, München: „Transzendentale Tendenzen

ambivalent, bipolar, hypomanisch, hysterisch und ziemlich eindeutig uneindeutig.
Bi Män nimmt euch mit auf eine dekadente soundreise durch psychosoziale tiefengefilde. zerstreuung, selbstliebe, ekstase. mindestens ein widerspruch mit maximalen bogenschluss.
ein samstags-symposium im komitee mit transzendentalen tendenzen. Audiovisuelle Interventionsperformance.
©Bi Män

16.01.2019, Freiheizhalle, München: Anna Calvi

©FKP Scorpio
%d Bloggern gefällt das: